Viele Menschen leben mit Schulden - Kredite und Ratenkäufe sind an der Tagesordnung. Zu Schwierigkeiten kann es kommen, wenn das Einkommen nicht mehr für die Zahlungsverpflichtungen reicht. Oftmals können nur noch die Kosten und Verzugszinsen gezahlt, nicht aber die eigentlichen Schulden getilgt werden. Aus der Verschuldung wird eine Überschuldung.

Für überschuldete Verbraucher und Verbraucherinnen besteht die Möglichkeit, nach Ablauf einer so genannten Wohlverhaltensphase von den restlichen Schulden befreit zu werden. Professionelle Beratung und Hilfe bieten in dieser Situation die anerkannten Beratungsstellen im Verbraucherinsolvenzverfahren (Schuldnerberatung).


Das Land fördert 37 anerkannte Stellen (davon 10 Außenstellen) im Verbraucherinsolvenzverfahren.

Netzwerkpartner

Externer Link: Belgern
 Externer Link: Brandenburg
 Externer Link: Burg
 Externer Link: Calbe
 Externer Link: Gardelegen
 Externer Link: Haldensleben
 Externer Link: Neustadt
 Externer Link: Nordhausen
 Externer Link: Oebisfelde
 Externer Link: Perleberg
 Externer Link: Ploetzky
 Externer Link: Potzlow
 Externer Link: Prenzlau
 Externer Link: Stendal
 Externer Link: Zerbst