Industriebrache Neue Keramische Werke

Industriebrache Neue Keramische WerkeDas Gelände der "Neue Keramische Werke" kann als Gewerbe-, Mischnutzungs- oder gar Wohnstandort reaktiviert werden. Das Areal wird von der B 245 und der Bahnstrecke Magdeburg-Wolfsburg eingefasst, ein
Anschlussgleis war vorhanden und könnte wieder realisiert werden. Die Gebäudesubstanz ist weitestgehend abgängig. Die Stadt Haldensleben stünde einem partnerschaftlichen Projekt zur Revitalisierung und Beräumung des Standortes offen gegenüber.

  • Baurecht: kein B-Plan, Bebauung als GE nach § 34 BauGB möglich
  • Größe: ca. 3,5 ha
  • Verfügbarkeit: sofort
  • Erschließung: voll erschlossen
  • derzeitige Nutzung: Industriebrache (Teil-)Abriss nötig
  • Verkehrsanbindung: B 71, B 245, je ca 12 km zu BAB 2 und 14, Anschlussgleis an Strecke Magdeburg-Wolfsburg möglich, öffentlicher Hafen mit Umschlagmöglichkeiten für Container, Bulk und Flüssiggüter in 1 km Entfernung
  • Kaufpreis: auf Anfrage
Standort-Exposé zum Download (PDF)

Netzwerkpartner

Externer Link: Belgern
 Externer Link: Brandenburg
 Externer Link: Burg
 Externer Link: Calbe
 Externer Link: Gardelegen
 Externer Link: Haldensleben
 Externer Link: Neustadt
 Externer Link: Nordhausen
 Externer Link: Oebisfelde
 Externer Link: Perleberg
 Externer Link: Ploetzky
 Externer Link: Potzlow
 Externer Link: Prenzlau
 Externer Link: Stendal
 Externer Link: Zerbst