Die Stadt Haldensleben macht Bau-Platz für junge Familien: Entsprechend einem Stadtratsbeschluss bieten die Stadt Haldensleben und die Wobau Haldensleben Grundstücke für junge Familien zum Kauf oder zur Erbbaupacht an. Als Faustregel gilt: Je mehr Kinder - je weniger Pacht! Einige wenige Grundstücke sind noch zu haben.

Wohnungsbauförderung: Städtebauförderung- Sanierungsgebiet

Darüber hinaus ist der Einsatz von Fördermitteln aus dem Stadtsanierungsprogramm möglich. Gefördert werden können Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle, also im Wesentlichen an Dächern, Fassaden, Fenstern und Außentüren. Die Förderung wird als pauschaler Zuschuss gewährt. Der Regelfördersatz beträgt bis zu 30 % der nachgewiesenen Sanierungskosten an der Gebäudehülle, bei Grundstü­cken in wichtigen städtebaulichen Bereichen (Magdeburger Str., Hagenstr., Bülstringer Str., Markt, Stendaler Str.) bis zu 40 %. Ferner können Sanierungsfördermittel auch für so genannte „Ordnungsmaßnahmen“ einge­setzt werden. Darunter ist die städtebaulich erforderliche Neuordnung bzw. Entkernung von Grundstücken zu verstehen, etwa zur Realisierung eines Ersatzneubaus oder zur Schaffung von Freiflächen oder Stellplätzen. 

Bei der Vorbereitung von Baumaßnahmen an privaten Grundstücken im Sanierungsgebiet sollte in jedem Fall zu einem möglichst frühen Zeitpunkt die kostenlose Beratung durch den Sanierungsträger in Anspruch genommen werden.

Netzwerkpartner

Externer Link: Belgern
 Externer Link: Brandenburg
 Externer Link: Burg
 Externer Link: Calbe
 Externer Link: Gardelegen
 Externer Link: Haldensleben
 Externer Link: Neustadt
 Externer Link: Nordhausen
 Externer Link: Oebisfelde
 Externer Link: Perleberg
 Externer Link: Ploetzky
 Externer Link: Potzlow
 Externer Link: Prenzlau
 Externer Link: Stendal
 Externer Link: Zerbst