Rolandnetzwerk

Gemeinsame Erklärung zur Gründung des Netzwerkes der Roland-Orte


Gründungsmitglieder des Rolandnetzwerkes

Die unterzeichnenden Städte und Gemeinden verfügen mit ihrem Roland-Standbild über ein verbindendes Element, das in Vorzeiten von der jeweiligen Bürgerschaft als selbstbewusstes Symbol von Tradition und gesellschaftlichen Werten errichtet wurde.

Von diesem Stolz künden die Standbilder noch heute gleichermaßen, ob diese Roland-Standbilder seit Jahrhunderten in originaler Form erhalten geblieben sind oder nach örtlicher Überlieferung wieder errichtet wurden.     
Gründungsmitglieder des Rolandnetzwerkes
Auf dieser Gemeinsamkeit aufbauend erklären die unterzeichnenden Städte und Gemeinden ihre Bereitschaft, ein „Netzwerk der Roland-Orte“ aufbauen zu wollen, in das sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten einbringen.

Vereinbarungen

  1. Die Roland-Orte unterstützen die Erforschung der Geschichte und Bedeutung der Rolandstandbilder. Sie setzen sich für die Vertiefung der Kontakte zu europäischen Regionen ein, die mit der Roland-Tradition ebenfalls verbunden sind.
  2. Die Roland-Orte unterstützen den Austausch zwischen den Netzwerk-Mitgliedern, um Kooperationen auf touristischem, kulturellem und wirtschaftlichem Gebiet zu begründen und zu fördern.
  3. Die Roland-Orte entwickeln ergänzend zu bisherigen örtlichen Aktivitäten eine gemeinsame Außendarstellung, um für die jeweiligen Angebote und Sehenswürdigkeiten der Roland-Orte und ihrer Umgebung zu werben.

Die Roland-Orte unterzeichnen wie folgt: Mitgliederliste

Potsdam, d. 15. März 2007

Netzwerkpartner

Externer Link: Belgern
 Externer Link: Brandenburg
 Externer Link: Burg
 Externer Link: Calbe
 Externer Link: Gardelegen
 Externer Link: Haldensleben
 Externer Link: Neustadt
 Externer Link: Nordhausen
 Externer Link: Oebisfelde
 Externer Link: Perleberg
 Externer Link: Ploetzky
 Externer Link: Potzlow
 Externer Link: Prenzlau
 Externer Link: Stendal
 Externer Link: Zerbst